OnLearned®

Die Komplettlösung für Schulung und Fortbildung

effizient - einfach - online

Lernplattform und Wissensmanagement

Wir bieten die modernste eLearning-Lösung für Unternehmen, Seminaranbieter, Behörden und Bildungsinstitute. Mit OnLearned® können die Schulungen komfortabel verwaltet, geplant und - bei Bedarf mit selbst erstellten Tests - durchgeführt werden. Selbst Präsenzveranstaltungen können abgebildet werden. Durch eine integrierte Wiki-Funktion lässt sich Wissen leicht strukturieren und verteilen.

Zum Seitenanfang springen Λ

OnLearned®


  • einfache Anwendung
  • unabhängig vom ERP-System
  • lernen nach eigenem Tempo
  • Orts- und Zeitunabhänigigkeit
  • statistische Auswertung
  • dauerhafte Transparenz

Vorteile

bietet ...

  • Schulungsstatus
  • Fortbildungsbedarf
  • erstellen eigener eLearnings
  • Archivierung der Schulungsinhalte
  • Dokumentation der Bewertung
  • Import von Schulungsunterlagen
  • Abbildung externer Schulungen


  • weniger Verwaltungsaufwand
  • hohe Zeitersparnis
  • schnelle Einführng
  • keine Reisekosten

Effizienz

sichert ...


  • mehr Erfolg durch Bildung
  • nachhaltige
    Mitarbeiterförderung
  • Kosten/Nutzen-Effektivität
  • einheitliche Schulungen

Effizientes und einfaches Fortbildungsmanagement
Neu: Seminar- und Budgetverwaltung

OnLearned® gewährleistet die komfortable Planung, Durchführung, Dokumentation und Bewertung von Schulungen und Fortbildungen. Die Lernplattform für innovatives Personalmanagement.




Struktur und Anwendung von OnLearned® sind dabei einfach, aber trotzdem komplett angelegt – für ein optimales Maß an Effizienz und Aufwand. Der integrative Ansatz von OnLearned® ermöglicht es, Präsenzveranstaltungen abzubilden, eigene Schulungen und Tests zu erstellen sowie Wissen z.B. über das integrierte Wiki zu verteilen.



Nutzen Sie OnLearned® beispielsweise für Unterweisungen im Bereich Arbeitssicherheit, für die elektronische Verwaltung des QM-Handbuchs oder das Verteilen von Arbeitsanweisungen. OnLearned® unterstützt hierbei den gesamten Schulungsprozess im Rahmen von Zertifizierungen, wie folgend im Video gezeigt.

Vereinbaren Sie einen Termin zu einer Livedemo/Webpräsentation. Ganz einfach und bequem. Klicken Sie auf das untere Bild.

Geben Sie in die Email-Vorlage Ihre Daten und den Wunschtermin ein und wir präsentieren via Internet in Ihrem Büro unsere Lernplattform. Einfach und effektiv - keine Raum- und Fahrtkosten und den Zeitwaufwand minimiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Livedemo vereinbaren






Best Practice Beispiel für OnLearned®

In der Präsentation finden Sie Angaben zu einem Best Practice Beispiel einer unserer Kunden und weitere zusätzliche Informationen.



Features

Rollenkonzept

  • Vorangelegte Rollen
  • Verschiedene Zugriffsrechte
  • Zugewiesene Aufgaben

Verwaltung von Schulungen

  • Verwaltung von internen und externen Schulungen
  • Planung von Schulungen auf Personen-, Abteilungs- oder Gruppenebene
  • Bildung von Schulungspaketen
  • Startbildschirm zeigt alle offenen Aufgaben eines Mitarbeiters
  • Zuordnung beliebiger Medien zu den Schulungen

Planung intern/extern

  • Einlandung der Mitarbeiter für Schulungen
  • Zuweisungsübersicht pro Schulung
  • Bildung von Schulungspaketen
  • Zuweisung auf Personen, Abteilungs-, Gruppenebene
  • Datum mit Zuweisungspflicht
  • Flexibilität des Datums in der Planungsphase

Fragenkataloge

  • Fenstertechnik gewährleistet geringen Pflegeaufwand der Fragenkataloge
  • Flexible Quantität von Antwortmöglichkeiten pro Frage
  • Bildanhänge pro Frage und Antwort
  • Beliebige Dateianhänge
  • Multiple Choice / Punktevergabe
  • Import von Fragenkatalogen

Schulungsdurchführung

  • Zuordnung macht alle Dokumente einsehbar
  • Ablaufsteuerung durch Parameter: Dauer, Fragenanzahl, Vorlaufzeit …
  • Test kann jederzeit Online durchgeführt werden
  • Bewertung durch Punktesystem
  • Zeitnahme bei Start und Ende
  • Sperre nach max. Anzahl Versuche
  • Automatisierte Meldungen

Schulungsmatrix

  • Übersicht gewährleistet komfortable, einfache Einplanung der Mitarbeiter
  • Kombination von Schulungen und Mitarbeiter durch Tabellenfunktion
  • Übersichtliche Einpflege der Schulungen per Mausklick
  • Globale und transparente Sicht auf die Aktivitäten der Mitarbeiter
  • Schulungsverantwortliche haben die Übersicht über Schulungsaktivitäten der Mitarbeiter

Nachrichten

  • Eigenständiges Nachrichtensystem
  • Versendung von Nachrichten an Mitarbeiter oder Gruppen
  • Nachrichten mit Anhängen versehen
  • Automatisierte Meldungen bei definierten Ereignissen wie Schulungssperre, überfällige Schulungen

Arbeitsanweisungen

  • Eigenes Nachrichtensystem
  • Nachrichtentypen: Textnachrichten oder Anweisungen (müssen bestätigt werden)
  • Nachrichten an Mitarbeiter oder Gruppen senden
  • Anhänge an Nachrichten hängen
  • Automatische Nachrichten bei Ereignissen wie Schulungssperre oder überfälliger Schulung

Zertifikate

  • Zertifikate können vom Mitarbeiter ausgedruckt werden
  • Ablage aller Zertifikate im System
  • Zertifikate können jederzeit eingesehen werden
  • Die Zertifikate von externen Schulungen können einfach im System abgelegt werden

Statistiken

  • Statistische Auswertung für den Schulungsverantwortlichen
  • Komfortable Nutzung der Statistik für Schulungen und Bewertungen
  • Exportfunktion der Ergebnisse nach Excel

Feedback

  • Bewertung der Schulung durch die Mitarbeiter
  • Bewertung der Schulungsqualität nach unterschiedlichen Kriterien
  • Bewertung der Schulungswirksamkeit durch Vorgesetzte

Revision QM-Handbuch

  • Komfortable elektronische Verwaltung des QM-Handbuchs
  • Elektronischer Stempel dokumentiert Änderungen
  • Bestätigung der Änderungen durch Mitarbeiter
  • Im- und Exportfunktion nach Word

Umfragen

  • Möglichkeit zur Mitarbeiterbefragung (personalisiert oder anonym)

Dokumentenverwaltung

  • Aufbau eines Verzeichnisbaums für Schulungsdokumente
  • Upload der Dokumente in OnLearned®
  • Dokumente können direkt Schulungen zugewiesen werden
  • Dokumente können gemeinsam in Gruppen berbeitet werden, mit Vergabe von Benutzerrechten

Zeitarbeiterintegration

  • Für die Abwicklung von Zeitarbeitern gibt es ein eigenständiges Modul
  • Sie können so mit einfachen Mitteln ihre Zeitarbeiter in das System integrieren

Wiki-Integration

  • Viele Unternehmen haben heute in der Regel ihre eigene Wissensbasis
  • Häufig handelt es sich dabei um ähnliche Plattformen wie Wikipedia
  • Sie sind kostenlos erhältlich und bequem im netzinternen Intranet zu pflegen
  • OnLearned® unterstützt die Kooperation mit diesen Anwendungen
  • Einfache Integration von beliebigen Inhalten in die Schulungsunterlagen
  • Die Inhalte erscheinen dabei eingebettet innerhalb der Schulungen
  • Ein unnötiges Wechseln zwischen den Anwendungen wird vermieden

Mandantenfähigkeit

  • OnLearned® ist mandantenfähig
  • Verwalten Sie alle Standorte Ihres Unternehmens mit OnLearned®

Sharepointserver-Integration

  • Die Dateien können verlinkt werden
  • Die Anwendungen werden unter einer einheitlichen Weboberfläche zusammen geführt

Mehrsprachigkeit

  • OnLearned® ist mehrsprachig
  • Sie können Ihre ausländischen Standorte mit einbeziehen

Content

Die OnLearned®-Inhalte sind aus der Praxis für Betriebe jeder Größenordnung zusammengestellt worden. Fachleute, Experten und Sachkundige geben in diesem Lernmanagement-Umfeld komfortabel und einfach Wissen und Erfahrung weiter. An geeigneter Stelle erhalten Sie zusätzlich Vorlagen (wie Formulare, Aushänge etc.) und Tipps, wie Sie die Inhalte im Betrieb optimal umsetzen können.

Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit

Eine wichtige Grundlage der Arbeitssicherheit ist die regelmäßige Unterweisung - denn nur wer weiß, wo die Gefahren liegen, kann sie auch effektiv vermeiden. Effizient lassen sich die Grundlagen dabei mit OnLearned® vermitteln und nachhalten.

  • Verhalten im Brandfall Der Kurs "Verhalten im Brandfall" beinhaltet folgende Unterweisungsthemen:
    • Sicherheitshinweise bei Feuerarbeiten
    • Verantwortung im Brandschutz
    • Lagerung von entzündbaren Flüssigkeiten
    • Flucht- und Rettungswege
    • Verhalten im Brandfall
    • Zündquellen
  • Erstunterweisung Die Erstunterweisung ist Pflicht (Arbeitsschutzgesetz ArbSchG §12). Besonders bei Neueinstellungen, Auszubildenden und Arbeitskräften, die nur zeitweise im Unternehmen tätig sind (externe, Subunternehmer oder Personalleasing) ist dieses Thema besonders kritisch. Worauf müssen Sie bei der Erstunterweisung achten? Welche Themen sind zu vermitteln?
  • Leitern richtig einsetzen Über 40.000 Unfälle, die auf die Benutzung von Leitern und Tritten zurück zu führen sind, sind Grund genug, um sich diesem Thema im Betrieb zu widmen. Das Schulungspaket Leitern und Tritte zeigt Ihnen, worauf Sie achten müssen und gibt Ihnen Tipps, die Unfälle vermeiden helfen. Nutzen Sie auch die Formulare zur Leiterprüfung, die Ihnen mit dieser Schulung zur Verfügung gestellt werden.
  • Heben und Tragen Bei falschem Heben und Tragen kann es durch Fehlbelastungen der Wirbelsäule und der Muskulatur zu akuten oder bleibenden Gesundheitsschäden kommen. Häufig resultieren daraus lange Krankheits- und Ausfallzeiten. Oft sind die Betroffenen dann dauerhaft nicht mehr voll einsatzfähig. Schulen Sie mit unserem "Modul Heben und Tragen" Ihre Mitarbeiter.
  • Persönliche Schutzausrüstungen (PSA) Wussten Sie, dass Sie die PSA Ihrem Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung stellen müssen? Wenn ja, dann wird es Sie vielleicht nicht überraschen, dass Sie Ihre Mitarbeiter in der Benutzung unterweisen müssen. Da es für die unterschiedlichen Arbeitsbereiche sehr individuelle Anforderungen gibt, haben wir neben einem Grundmodul mehrere Spezialmodule zu diesem Thema aufgestellt.
  • Chemikalienhandschuhe richtig einsetzen Ihre Haut bietet leider nur einen unzureichenden Schutz vor äußeren Einflüssen. Darum müssen Sie bei bestimmten Arbeiten Schutzhandschuhe tragen. Chemikalienhandschuhe müssen gezielt für den Stoff ausgesucht werden, vor denen Sie schützen sollen. In unserer Schulung lernen Sie, wie Sie mit Schutzhandschuhen umgehen müssen.
  • Das neue GHS-System Gründe zur Einführung: Weltweit einheitliche Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen. Handelserleichterungen im globalen Warenverkehr. Weitere Verbesserung von Arbeitssicherheit, Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutz sowie Transportsicherheit Harmonisierung mit dem Transportrecht.
  • Verhalten im Notfall Jeder Mitarbeiter muss im Notfall wissen, was zu tun ist, oder wie er sich verhalten soll. Kennen Sie die fünf W-Fragen bei einer Unfallmeldung? Wissen Ihre Mitarbeiter wo die Notausgänge sind. Dies und vieles mehr vermitteln wir Ihnen mit der Schulung "Verhalten im Notfall".
  • Erste Hilfe (Grundlagen) Sie müssen Ersthelfer in Ihrem Betrieb stellen (pro 10 Mitarbeiter einen Ersthelfer). Nachhaltiger ist die umfassende Ausbildung möglichst vieler Mitarbeiter – vor allem bei Schichttätigkeit oder Einsatzortwechseln. Dieses Modul unterstützt Sie bei der Qualifikation von Mitarbeitern, ersetzt die gesetzliche Verpflichtung zwar nicht (hierzu erhalten Sie weitere Informationen im Anhang der Schulung), aber hilft die Mitarbeiter ohne Aufwand auf aktuellem Wissenstand zu halten.
  • Flurförderfahrzeuge/Gabelstapler Zum Befördern, Ziehen, Schieben, Heben und Stapeln von Lasten (Materialien, Waren) gibt es die unterschiedlichsten Hilfsmittel. Die am häufigsten in Lägern verwendeten sind die so genannten "Flurförderzeuge". Diese unterscheiden sich in Mitgänger-Flurförderzeuge, Kommissionier Geräte und Stapler. Lernen Sie mit unserer Schulung die Grundlagen und  Gefahren im Umgang mit Flurförderfahrzeuge.
  • Hautschutz Hauterkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen am Arbeitsplatz. Lernen Sie mit unserer Schulung "Hautschutz" wie und mit welchen Mitteln Sie Ihre Haut schützen können. Lernen Sie einen Hautschutzplan aufzustellen oder unterweisen Sie die Mitarbeiter zur Hautprävention. Vermitteln Sie, welche Möglichkeiten es gibt, die Akzeptanz der Hautmittel insgesamt im Betrieb zu verbessern.
  • Hygieneunterweisung Einmal jährlich ist sie Pflicht – die Hygieneunterweisung (gemäß Infektionsschutzgesetz §43). Diese Verpflichtung bezieht sich vor allem auf hygienekritische Bereiche wie Lebensmittelverarbeitung, - produktion, Medizin und Gesundheit, Gastronomie und Dienstleistungen „am und mit Menschen“ und andere.
  • Ladungssicherung Der Verlader ist immer mit verantwortlich. Deshalb ist es für Unternehmen wichtig, Mitarbeiter im Warenausgang zu schulen. Was ist zu tun, wenn der Lkw-Fahrer nicht ordnungsgemäß sichert? Welche Pflichten und Rechte hat der Mitarbeiter an der Rampe? Wir geben Tipps für optimale und einfache Wege zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten. Mit dieser Schulung wissen Sie, worauf es ankommt.
  • Feuerlöscher


Gesund im Büro

  • Bildschirmarbeitsplatz Sitzende Tätigkeit belastet das Wohlempfinden. Fehlhaltungen verursachen langfristig Erkrankungen im Rückenbereich. Konzentrationsschwächen und Fehler können eine Folge sein. Zum Schluss fällt der Mitarbeiter aus und verursacht Kosten.
  • Bürogymnastik Fitness am Arbeitsplatz fördert die Leistungsfähigkeit und Konzentration. Wir zeigen Ihnen Übungen, mit denen Sie sich im Büro körperlich und geistig fit halten können.
  • Umgang mit Stresssituationen Stress kann psychische und physische Merkmale haben. Symptome können Übermüdung, Appetitlosigkeit, übermäßiger Appetit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit etc. sein. Übermäßiger Genuss von Alkohol, Medikamenten oder ungewöhnliche Verhaltenserscheinungen können Stress induzieren. Gefühle von Frustration oder Verzweiflung sind Begleiterscheinungen. Stress Management ist die Fähigkeit, Kontrolle zu bewahren, auch wenn Sie sich von Situationen oder Mitmenschen überfordert fühlen. Was können Sie tun, um besser mit Stress fertig zu werden?
  • Richtiges Atmen
  • Richtiges Sitzen
  • Übungen am Arbeitsplatz
  • Umgang mit Alkohol

MS Office Schulungen

Wir bieten Ihnen spezielle Schulungen zu verschiedenen Office-Fragen an. Leicht verständliche Erklärungen lassen auch Sie Spaß am Umgang mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation entwickeln. Sie suchen nach Hilfe bei den Tricks im Umgang mit MS Office? Sie arbeiten mit einer älteren Version und wollen auf das aktuelle MS Office umsteigen? Sie finden gewohnte Befehle in Office 2010 nicht auf Anhieb? Sie kennen niemanden, den Sie fragen könnten? Wir bieten Ihnen verschiedene Schulungen zu Office 2010.

  • Microsoft Word 2010
  • Microsoft Excel 2010
  • Microsoft Powerpoint 2010
  • Microsoft Outlook

Umweltunterweisungen

  • ISO 14001 (Grundlagen) In der Basiswissens-Schulung Umweltmanagement alles zum Umweltmanagement nach ISO 14001 erfahren. Wenn Sie sich mit dem Thema ISO 14001 beschäftigen und eine Einführung ISO 14001 benötigen, oder Ihr Unternehmen die Einführung der ISO 14001 im Unternehmen plant, dann haben Sie mit diesem Seminar den perfekten Einstieg in das Thema. Die Schulung Einführung ISO 14001 beschäftigt sich mit den Grundlagen des Umweltmanagement nach DIN ISO 14001 und EMAS. Wir erklären Ihnen die wichtigen Bergriffe und zeigen Ihnen die Vorteile und den Nutzen einer Einführung ISO 14001 im Unternehmen. Auch der Punkt Zertifizierung wird in dieser Schulung beleuchtet.
  • Lärm (Lärmschutz, Grundlagen) In vielen Betrieben geht es laut zu. Teilweise so laut, dass Gehörschäden durch Lärm drohen. Der Gesetzgeber hat das Ziel, die Arbeitgeber vor gesundheitsschädlichem Lärm zu schützen. Wenn Lärmvermeidung nicht möglich ist und der Arbeitsplatz lärmbelastet ist, so hat der Arbeitgeber Grenzwerte zu beachten. Lernen Sie mit unserer Schulung Lärmschutz, Lärm zu vermeiden und den richtigen Gehöhrschutz zu finden.
  • ISO 50001 (Energiemanagement) Ein Thema, über das sich vor allem energieintensive Unternehmen jetzt oder bald Gedanken machen müssen, ist das Energiemanagement. Wer nämlich Vergünstigungen durch die besondere Ausgleichsregelung nach den §§ 40 ff. des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beantragen will, muss eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS nachweisen. Wir vermitteln Ihnen die Grundlagen nach ISO 50001.
  • Umweltschutzgrundlagen Nur ein Öko-Thema? – Nein. Denn Umweltschutz bedeutet auch Ressourcenschonung und hilft dabei Kosten zu senken. Das Umweltschutz-Grundlagen-Modul befasst sich ebenso mit dem wirtschaftlichen Aspekt und hilft ein Bewusstsein für ressourcenschonendes Verhalten zu entwickeln.
  • Emissionen
  • Wasserschutz






Vorteile

Bei uns geht es nicht nur darum, dass Schulungen am Rechner durchgeführt werden können, sondern, dass alle Schulungen, die in einer Organisation durchgeführt werden, auch mit OnLearned® verwaltet werden. Das gilt auch für interne und externe Präsenzveranstaltungen.




Weitere Vorteile:

  • einheitliche Schulungen
  • Zugriff jederzeit möglich
  • mehr Erfolg durch Bildung
  • keine Kosten für den Druck
  • einfache Wiederholung möglich
  • sehr gut in Verbindung mit einem Wiki
  • weniger Stress beim Absolvieren einer Schulung

Leistungen

Jeder kleine Betrieb, jedes große Unternehmen, ja eigentlich jede Organisationsform hat heute den Bedarf und sogar in vielen Bereichen die Pflicht, seine Mitarbeiter, Fachkräfte und Mitglieder regelmäßig zu schulen. In den meisten Fällen geht es dabei um Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit oder auch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen und Unterweisungen für Ihre Mitarbeiter.

Leider fehlen oft Zeit und Ressourcen, um sich ausreichend um diese Thematik zu kümmern und entsprechende Veranstaltungen zu organisieren. OnLearned® hilft ihrem Unternehmen mit wenig Aufwand Schulungen zu erstellen und entsprechende Tests durchzuführen. Dabei werden alle Abläufe protokolliert und automatisiert.

Beratung

OnLearned® ist entsprechend unseres Mottos "Wir machen Software einfach" so aufgebaut, dass kaum Einführungszeiten benötigt werden. Wir, als Berater, unterstützen Sie dennoch gerne bei der schnellen Einführung von OnLearned® . Zusätzlich können wir Ihnen unser Knowhow zur Verfügung stellen, um Lerninhalte neu aufzubereiten und zu strukturieren.

Folgende Dienstleistungen können wir Ihrem Unternehmen anbieten:

  • Projektmanagement
  • Beratung
  • Technische Beratung
  • Anpassung
  • Content




Erläuterungen

Was ist eLearning?

eLearning ist elektronisches Lernen. Dies bedeutet, dass Schulungen und Lerninhalte online vermittelt werden. In einem Lernmanagementsystem (LMS) wird das eLearning bereitgestellt. Jeder kleine Betrieb, jedes große Unternehmen, ja eigentlich jede Organisationsform hat heute in vielen Bereichen die Pflicht, seine Mitarbeiter, Fachkräfte und Mitglieder regelmäßig zu schulen. Leider fehlen oft Zeit und Ressourcen, um sich ausreichend um diese Thematik zu kümmern und entsprechende Veranstaltungen zu organisieren. Unsere eLearning-Plattform OnLearned® hilft Ihrem Unternehmen mit wenig Aufwand Schulungen, Unterweisungen zu erstellen und entsprechende Tests durchzuführen, die ausgewertet werden. Nach erfolgreicher Teilnahme kann ein Zertifikat hinterlegt werden.

Glossar eLearning

CBT – Computer-Base Training
CBT bezeichnet Lernprogramme, die zum computergestützten Selbstlernen eingesetzt werden. Die multimedialen und interaktiven Lernprogramme werden offline von einer CD-ROM aufgerufen.
Blended Learning
Blended Learning kennzeichnet aktuelle Formen des eLearning, bei denen das Online-Lernen auf der Basis neuer Informations- und Kommunikationsmedien didaktisch sinnvoll mit Formen traditionellen Präsenzlernens verknüpft wird. Präsenz- und Online-Phasen wechseln einander ab.
Chat
Chat steht für „Plauderei“ und ist eine synchrone Form der Kommunikation im Internet. Mittels Chat können sich mehrere Personen gleichzeitig online schriftlich unterhalten.
CMS – Content Management System
Softwarelösung, die das Erfassen, Kontrollieren und Verwalten der Inhalte komplexer Websites (Internetseiten) unterstützt. Im Kontext von E-Learning übernimmt ein CMS die Funktion, Lerninhalte einer E-Learning- Umgebung zu verwalten, zu visualisieren, zu aggregieren und für die Lernanwendung flexibel zur Verfügung zu stellen.
Communities
Communities sind Gruppen von gleichgesinnten Personen, die sich in virtuellen Räumen „treffen“ und sich online themen- und interessenspezifisch miteinander austauschen.
Distance Learning
Distance Learning (Fernlernen) umfasst als Oberbegriff alle Formen des medienvermittelten Lernens. Orte der Begegnung sind z.B. die Fernstudienzentren. Das Lernen erfolgt über elektronische Medien über das Internet, und auch über Fernsehen und Radio, Audio- und Videokassetten sowie CD-ROM. Es werden jedoch auch traditionelle Printmedien verwendet (Studienbriefe).
(Diskussions-) Foren
Foren sind virtuelle Räume (Seminare), in denen Personen und Gruppen schriftlich Informationen austauschen (Newsgroups). Tutoriell betreute Diskussionsforen sind wesentlicher Bestandteil komplexer Lernarrangements und übernehmen Kommunikationsfunktionen zur vertiefenden Diskussion von Lerninhalten. (Asynchrone Kommunikation)
eLearning
Sammelbegriff für alle Formen des Lernens mit elektronischen Medien, d.h. über das Internet (WBT), aber auch über Fernsehen und Radio, Audio- und Videokassetten, DVD und CD-ROM (CBT). Im engeren Sinne meint e-Learning das tutoriell betreute internetgestützte Lernen und Lehren unter Nutzung multimedialer Lernsoftware.
HTML
HTML bedeutet Hyper Text Markup Language und ist die Syntax (keine Programmiersprache!) zur Erstellung von Webseiten. Ein wesentliches Element der Dokumente sind dabei die (Hyper-)Links (Querverweise), die ein unkompliziertes Verknüpfen von Dokumenten erlauben (Hypertext). Dies eröffnet Möglichkeiten des explorativen Lernens.
Interaktion / Interaktivität
Interaktion als mediale Kommunikation zwischen Menschen über das Internet. Zu interagieren, heißt dabei immer auch zu kommunizieren. Anders ausgedrückt: Unter Interaktion versteht man eine kognitive Wechselwirkung zwischen den Lernenden und den Lernmaterialien als die Kommunikation der Lernenden untereinander oder mit einem Trainer.
Kommunikationsmedien
Hier unterscheidet man zwischen Medien, die eine asynchrone Kommunikation ermöglichen (Briefwechsel, E-Mail, Foren, Newsgroups) und solchen, die eine synchrone Kommunikation ermöglichen (Telefon, Online- Konferenz, Chat). Die Interaktion kann individuell zwischen den Lernenden und den Lernmaterialien ablaufen („interne Interaktion“), oder zwischen den Lernenden untereinander bzw. zwischen Lernenden und Lehrenden („externe Interaktion“).
Just-in-time Learning
Just-in-time Learning sichert die Befriedigung von akuten Lern- und Informationsbedürfnissen, indem z.B. bei Auftreten eines Problems während der Arbeit direkt auf ein Lernprogramm oder Informationen zugegriffen werden kann, die bei der Lösung des Problems helfen.
Learning-on-Demand
Learning-on-Demand verfolgt die Idee, Wissen nicht wie üblich auf Vorrat anzuhäufen, sondern erst dann zu generieren, wenn es benötigt wird. In der betrieblichen Weiterbildung können Mitarbeiter so zielgerichteter auf bevorstehende Aufgaben vorbereitet werden.
Lernplattform (Lernmanagementsystem – LMS)
Eine Software, die einen Klassenraum, eine Bibliothek, ein Cafe, ein schwarzes Brett etc. virtualisiert und auf die über das Internet zugegriffen werden kann. Über eine entsprechend gestaltete Oberfläche ermöglicht es den Aufruf und die Administration von Lernenden, Lerninhalten, Übungsaufgaben und Kommunikationstools. Auf dieser Plattform hat der Lernende die Möglichkeit, seine Lerninhalte aufzurufen, über verschiedene Informationsquellen zu vertiefen und mit seinen Mitlernenden und Tutoren zu kommunizieren.
Lernportal
Unter einem Portal versteht man einen Start- und Anlaufpunkt (sog. Einstiegsseite). Lernportale sind Webseiten, die einen Zugang zu Lern- und Trainingsressourcen von verschiedenen Quellen anbieten. Im Bereich des " eLearning" finden sich hier beispielsweise Online-Kurse, Kursmaterialien, Zugang zu Communities und vieles mehr.
Multimedia
Unter Multimedia versteht man die Kombination unterschiedlicher Medientypen (Text, Grafik, Ton, Bild, Animation, Interaktion) in einem Programm.
Newsgroups
Eine Form der asynchronen Kommunikation. Diskussionsforen im Internet, in denen Interessierte über ein konkretes Thema schriftlich miteinander diskutieren.
Online-Konferenz
Konferenz über das Internet mit mindestens zwei Beteiligten, die synchron miteinander kommunizieren. Findet nur Sprachübertragung statt, spricht man auch von Audiokonferenz, kommt die Übertragung von Bildern hinzu, von Videokonferenz. Erforderlich sind bestimmte Hardwarevoraussetzungen (Headset (Kopfhörer, Mikrofon), Soundkarte und ggf. Kamera) und eine spezielle Software.
Synchrone Kommunikation
Die Kommunikation zwischen räumlich voneinander getrennten Kommunikationspartnern findet zeitgleich, also in Echtzeit, statt, beispielsweise über Online- Konferenzen, Chats, Telefongespräche.
Telekommunikatives Lernen
Orts- und zeitunabhängiges tutoriell betreutes Lernen unter Einsatz technologischer Kommunikationsformen. (eLearning)
Telelearning
Lehre über Distanz unter Verwendung von Telekommunikationstechniken. (eLearning, telekommunikatives Lernen)
Teletutoring / Teletutor
Teletutoring ist die Betreuung von Lernenden durch einen Tele-/ Online-Tutor (Lernbegleiter, Trainer, Dozent) hinsichtlich fachlicher und lerntechnischer Fragen via Telekommunikation (Online-Trainer).
Videokonferenz (Online-Konferenz)
Konferenz über das Internet mit mindestens zwei Beteiligten, die synchron miteinander kommunizieren, wobei die Teilnehmer einander sowohl hören als auch sehen können (Bild- und Tonübertragung ermöglicht durch besondere Videokonferenzanlagen).
Virtuell / virtuelles Lernen
Ein Kunstbegriff. Virtuelles Lernen bedeutet, dass die Kommunikation nicht in physischer Präsenz der Lehrenden und Lernenden stattfindet, sondern elektronisch-medial vermittelt wird, z. B. über Online- Konferenzen.
Virtuelles Klassenzimmer
Virtuelle Klassenzimmer sind Lernorte im Internet, z. B. ein Online Konferenzraum, in dem sich eine Lerngruppe zum synchronen oder asynchronen Lernen trifft. (Lernplattform).
WBT – Web-Based Training
WBTs sind interaktive und multimediale Lernprogramme, die über das Internet zur Verfügung gestellt werden und online aufgerufen werden. Sie sind in gewisser Hinsicht eine Weiterentwicklung der CBTs, da ihre Vorteile vor allem in den stark erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten und der hohen Aktualität und der weltweiten Verfügbarkeit der Lernmaterialien liegen.
Whiteboard
Ein Whiteboard ist eine elektronische Wandtafel und wird häufig in Online-Konferenzen eingesetzt. Mehrere Teilnehmer können gleichzeitig darauf schreiben und zeichnen sowie Texte und Grafiken zur Verfügung stellen. Die neu hinzugefügten Elemente sind dann bei allen Teilnehmern nahe zu gleichzeitig sichtbar. Der Einsatz dieses Mediums ist nur bei einer synchronen Bearbeitung sinnvoll.


CBT's & WBT's

CBT (Computer Based Training) und WBT (Web Based Training) sind Lernprogramme, die eine zentrale Rolle im eLearning spielen. Die Arbeit erfolgt durch reines Selbstlernen, unterstützt durch interaktive Rückmeldungen und Hilfen des Programmes. Jeder Mitarbeiter kann Zeitpunkt und Lerntempo individuell bestimmen, ohne sich nach anderen richten zu müssen. In der Regel lernt man am eigenen Arbeitsplatz. Mit dem Laptop oder Tablet wird auch der Ort frei wählbar.

Die Erfolgsformel: CBT + Online = WBT

Bei gleichem Lehrstoff hat das WBT dem CBT eines voraus: Das Lernen findet online im Intranet oder Internet statt. Der Vorteil ist, dass sich die Inhalte jederzeit aktualisieren lassen und somit alles auf dem neusten Stand ist. Ein weiteres Plus sind die Kommunikationsmöglichkeiten für den Anwender. Über Kommunikationsplattformen, das Senden von E-Mails oder Chatnachrichten, ist es schnell und unkompliziert möglich, Fragen an einen Tutor zu stellen, oder mit anderen Lernenden zu kommunizieren und sich auszutauschen.

Lernmanagementsystem

Das Lernmanagementsystem, oder auch kurz LMS genannt, bildet den technischen Kern einer webbasierten eLearning-Infrastruktur. Es ist ein System, das das Bereitstellen und die Nutzung von Lerninhalten unterstützt.

Das LMS ist für die Pflege der Nutzerverwaltung sowie für das kooperative Arbeiten verantwortlich. Lehrende und Lernende haben die Möglichkeit sich über das LMS per Nachricht auszutauschen. Die Informationsverbreitung sowie die Verwaltung von Schulungen und Personen werden durch das LMS erheblich erleichtert.

OnLearned® ist unser Lernmanagementsystem, mit dem Schulungen und Unterweisungen online, über verschiedene Standorte, durchgeführt werden können. Mit OnLearned® werden diese verwaltet. Über unsere Dokumentenverwaltung können Qualitätsmanagementhandbücher (mit Revisionsstempel) erstellt und geführt werden. OnLearned® besitzt eine Wiki-Integration, ist mandantenfähig und bindet zur Unterstüztung der Schulungen für z.B. Arbeitssicherheit und Lebensmittelhygiene Videos und Bilder ein. Die Schulungs- und Qualifikationsmatrix gewährt den Überblick über absolvierte und anstehende Fort- und Weiterbildungen. OnLearned® ist mit seinem definiertem Rollensystem sofort einsatzbereit.

Blended Learning

Der Begriff Blended Learning bezeichnet eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und eLearning kombiniert werden. Präsenzveranstaltungen werden durch eLearnings, z.B. eine Online-Weiterbildung unterstützt.

Der Vorteil dabei ist, dass die Lernenden nicht dauernd an Seminaren teilnehmen müssen, sondern einige Aufgaben und Themen der Fort- und Weiterbildung, z.B. Arbeitssicherheit oder Lebensmittelhygiene, auch bequem von zu Hause am PC erledigen können. Durch die Nutzung des Internets ist es möglich, sich online trotzdem mit Tutoren und Gleichgesinnten auszutauschen.

Blended Learning wird auch „Integriertes Lernen“ genannt.

Wichtig bei dieser Wahl von Lernmethode ist, dass Lernende die Fähigkeit besitzen, ihre Zeit für die selbständigen Lernphasen passend einzuteilen. Denn beim folgenden Seminartreffen sollen alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand sein, um reibungslos mit der Materie fortzufahren.

Zum Seitenanfang springen Λ

Copyright © 2016 | X² DataSystems GmbH & Co. KG - Hegestraße 6 - 58300 Wetter - Telefon: +49 2335 975377-0 - E-Mail info@x-quadrat.de

Impressum | AGB